Heidelberg: Unfall in der Römerstraße; Fahrzeug prallt gegen Hydranten; Verursacher flüchtet; Zeugen gesucht; Pressemitteilung Nr. 2

Am Dienstagvormittag, gegen 8 Uhr, war ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen einen Hydranten geprallt, der sich auf einem Zufahrtsweg zu einer Kindertagesstätte, parallel zur Römerstraße befindet. Anschließend war der Verursacher weitergefahren, ohne sich um den Schaden von schätzungsweise mehreren tausend Euro zu kümmern.

Aus dem zerstörten Hydranten war eine große Wassermenge ausgetreten, die in die nahegelegene Unterführung floss, sodass zeitweise der rechte Fahrstreifen ab der Feuerbachstraße in Richtung Innenstadt gesperrt werden musste.

Die Berufsfeuerwehr Heidelberg sowie die Stadtwerke Heidelberg waren zum Verschließen des Lecks und Absaugen des Wassers im Einsatz. Gegen 9 Uhr wurde die Fahrbahn wieder freigegeben.

Die am Unfallort gelegene Kindertagesstätte wurde am Dienstagvormittag geschlossen. Der Wasserhydrant, der zur Wasserversorgung der Kindertagesstätte dient, wurde zunächst nur notdürftig verschlossen. Eine keimfreie Wasserversorgung der Kindertagesstätte war deshalb nicht gewährleistet.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier HD-Mitte, Tel.: 06221/99-1700 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen