Heidelberg: Verdacht eines Raubdelikts – Kriminalpolizei sucht Zeugen

Wie der Polizei erst später mitgeteilt wurde, soll es am Mittwoch, 04.11.2020 gegen 14.45 Uhr in der Vangerowstraße in Höhe des Wehrsteges zu einem Raubdelikt gekommen sein. Ein 31-jähriger Mann gab an, dass er an einer dreiköpfigen Personengruppe vorbeigelaufen und plötzlich angegriffen, geschlagen und getreten worden sei. Anschließend habe man ihm den Rucksack weggenommen. Nach einer folgenden Rangelei seien die Täter unter Zurücklassung des Rucksacks geflüchtet. Wenig später habe er festgestellt, dass daraus ein Mobiltelefon, ein Armkettchen und der Geldbeutel sowie ein Medikament entwendet worden wären. Alle Tatverdächtige sollen a. 17-18 Jahre alt und zwischen 180 und 190 cm groß sein. Einer soll ein braunes T-Shirt und blaue Hosen und einer ein rotes Kapuzenshirt, blau/weiße Hosen und schwarze Schuhe getragen haben. Der dritte Täter soll eine Schildmütze verkehrt herum aufgehabt haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-4444 bei der Kriminalpolizei in Heidelberg zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen