Heidelberg: Verdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Fahrradlicht-Akku

Nachdem eine Angestellte auf einem Tisch vor einem Cafe in der Steingasse am Montag kurz vor 16 Uhr einen verdächtigen Gegenstand, aus dem Drähte herausragten, entdeckte, wurde die Polizei verständigt. Aus Sicherheitsgründen war die Steingasse für Passanten gesperrt worden, die angrenzenden Ladenbesitzer schlossen kurzfristig ihre Geschäfte. Nach Abklärung zwischen der Kriminalpolizei und den Delaborierern des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg wurde das Päckchen geöffnet. Am Ende stelle sich der Gegenstand als umgebaute Akkuzelle für ein Fahrradlicht heraus, so dass um 17.25 Uhr schließlich Entwarnung gegeben werden konnte.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen