Heidelberg: Versuchte Diebstähle aus geparkten Autos; zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen; weitere Geschädigte gesucht

Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, wurden zwei 18 und 23 Jahre alten Männer in einer Straßenbahn an der Haltestelle Rohrbach-Süd vorläufig festgenommen. Sie stehen im dringenden Verdacht, wenige Minuten zuvor in der Weststadt mindestens zwei geparkte Autos geöffnet zu haben, um in einem Fall, einen in der Rohrbacher Straße geparkten VW-Bus, nach lohnenswerter Beute durchsucht zu haben. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Ein Zeuge hatte die Tat beobachtet und die Tatausführung gefilmt. Ein zweiter Zeuge hatte die Verdächtigen beim Versuch, ein weiteres Auto zu öffnen, angesprochen, worauf sie in Richtung Goldschmidtstraße flüchteten. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurden beide an der Haltestelle Rohrbach-Süd aus der Straßenbahn heraus festgenommen. Die Personenbeschreibungen traf auf beide zu.

Nach ihren erkennungsdienstlichen Behandlungen wurden die Verdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern allerdings noch an, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass das Duo für weitere Diebstahlsversuche, möglicherwiese auch für vollendete Diebstähle aus geparkten Fahrzeugen in der Weststadt, insbesondere in der Rohrbacher Straße und in der Gaisbergstraße, in Betracht kommen könnte.

Weitere Geschädigte, aber auch sonstige Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier HD-Mitte, Tel.: 06221/99-1700 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen