Heidelberg-Weststadt: Trio gerät in Streit – gegenseitige Körperverletzungen – Pfefferspray versprüht – bei der Flucht von Auto erfasst

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 38-jährigen Mann und zwei Männern im Alter von 29 und 37 Jahren kam es am Sonntag kurz nach 19 Uhr in der Kurfürstenanlage. Nach einem Wortgefecht und einem Herumschubsen holte der 38-Jährige zwei Pfeffersprays aus der Jackentasche und sprühte gegen den 29-Jährigen. Daraufhin soll der 38-Jährige von seinen Kontrahenten zu Boden gebracht und auf ihn eingeschlagen bzw. -getreten worden sein. Als sich der 38-Jährige befreien konnte und weiter mit Pfefferspray sprühte, rannte das Duo über die Fahrbahn in Höhe der Haltestelle Stadtbücherei, wo der 29-Jährige von einem Auto erfasst wurde. Dabei wurde er leicht verletzt. Der 38-Jährige lief schließlich über die Römerstraße/Poststraße davon, wobei er von zwei Zeugen verfolgt wurde. Dabei setzte er gegen ein 19-jährigen Zeugen auch das Spray ein, bevor er schließlich von der Polizei und dem zweiten Zeugen in der Poststraße festgenommen wurde. In seiner Kleidung wurden insgesamt drei Pfefferspray gefunden und sichergestellt. Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er auf freien Fuß gesetzt. Das Duo wurde durch einen Notarzt erstversorgt und anschließend in einer Klinik behandelt. Die weiteren Ermittlungen führt das Polizeirevier Heidelberg-Mitte.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen