Hockenheim/BAB 61: Audi erfasst drei Wildschweine – Tiere getötet – 15.000 Sachschaden

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag, gegen 11.20 Uhr nach einem Wildwechsel auf der A 61 zwischen Speyer und Hockenheim wurden drei Wildschweine getötet. Der 55-jährige Autofahrer war mit seinem Audi Richtung Hockenheim unterwegs, als er die Tiere erfasste. Durch den starken Aufprall lösten sämtliche Airbags aus, es entstand ein Sachschaden von 15.000 Euro. Dem Fahrer gelang es noch, sein Auto auf dem Seitenstreifen abzustellen. Die Polizei verständigte einen Abschleppdienst und die Autobahnmeisterei, die sich um die verendeten Tiere kümmerte.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen