Hockenheim, Rhein-Neckar-Kreis: Mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten

Am Dienstag versuchten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter Bankdaten von älteren Damen zu erlangen.

Der Polizei sind bislang zehn Fälle bekannt, in denen versucht wurde von Senioren Informationen über ihre Bankgeschäfte zu erhaschen. Der Täter gab sich als Polizeibeamter vom Polizeirevier Hockenheim aus und rief mit einer regionalen Telefonnummer an. Mit geschickter Gesprächsführung erweckte der vermeintliche Polizist den Eindruck, die Angerufenen seien möglicherweise im Visier von Einbrechern.

Die Polizei rät Ihnen in solchen Fällen: -Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint. -Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse. -Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen. -Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den Anruf. -Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 (ohne Vorwahl) oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an. Nutzen Sie nicht die Rückruffunktion.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen