Hockenheim, Rhein-Neckar-Kreis: Nach Verkehrsunfall mit einem Verletzten: Handgreiflichkeiten an Unfallstelle

Hockenheim (ots) – Bereits am Samstagmorgen ereignete sich in Hockenheim ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde. Im Anschluss kam es zu Handgreiflichkeiten unter den Unfallbeteiligten. Eine 27-Jährige missachtete gegen 08:40 Uhr die Vorfahrt eines 51-jährigen Radfahrers, als diese von der Ketscher Straße in die Talhausstraße abbiegen wollte. Der Zweiradfahrer wurde auf die Motorhaube und gegen die Windschutzschreibe des Hyundai geschleudert, wobei er sich an Beinen und Oberkörper verletzte. Am Auto entstand ein Sachschaden von 2.500 EUR. Im Anschluss soll der geschädigte Radfahrer auf die Unfallverursacherin losgegangen sein, diese angeschrien und ins Gesicht geschlagen haben. Die Beamten des Polizeireviers Hockenheim haben die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen