Ketsch: Frontalzusammenstoß auf L 599; drei Verletzte; Vollsperrung um 17.10 Uhr aufgehoben; Pressemitteilung Nr. 2

Durch den Frontalzusammenstoß zwischen am Freitagnachmittag auf der L 599 zwischen einem Citroen und einem Mini wurden drei Personen verletzt, beide Insassen im Mini und ein Insasse im Citroen.

Aus bislang unbekannten Gründen geriet der Fahrer des Citroen, der in Richtung Brühl/Schwetzingen unterwegs war, auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Mini.

Alle Verletzten kamen mit Rettungswagen zur Untersuchung in verschiedene Kliniken.

Beide Fahrzeuge sind total beschädigt und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf weit über 10.000.- Euro.

Die Unfallaufnahme ist abgeschlossen. Beide Fahrzeuge sind geborgen und abgeschleppt.

Die Fahrbahn ist seit 17.10 Uhr wieder frei.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen