Mannheim / A656: Auffahrunfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen. Eine Person schwer verletzt. Einsatz Rettungshubschrauber.

Am Dienstagabend gegen 19.00 Uhr kam es auf der A656 zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Neckarau und dem Kreuz Mannheim in Fahrtrichtung Mannheim auf der Abfahrt in Richtung B38a zu stockendem Verkehr. Ein 35-jähriger Fahrzeugführer erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Honda nahezu ungebremst auf einen vor ihm fahrenden VW eines 22-jährigen Mannes auf. Aufgrund der Wucht des Unfalls wurde der VW wiederum auf einen vor ihm fahrenden Opel eines 35-jährigen Fahrzeugführers aufgeschoben. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Lebensgefahr konnte ausgeschlossen werden. Die beiden Fahrer des VW und Opel wurden glücklicherweise nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 9.000 EUR. Durch den Einsatz des Rettungshubschraubers musste die Fahrbahn mehrfach kurzzeitig gesperrt werden. Hierbei kam es zu einem Rückstau von ca. 3 km.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen