Mannheim: Beistehen statt Rumstehen – Ehrung für couragiertes Eingreifen

Für ihr mutiges Einschreiten erhielten am Mittwoch zwei Männer die Auszeichnung „Beistehen statt Rumstehen“ des Vereins „Sicherheit in Mannheim (SiMA) e.V.“, der Stadt Mannheim sowie des Polizeipräsidiums Mannheim.

Der Preis wurde ihnen im Rahmen einer Feierstunde von Erstem Bürgermeister und Sicherheitsdezernenten Christian Specht, gleichzeitig 1. Vorsitzender des Vereins SiMA, und Leitendem Polizeidirektor Dieter Hoffert, Leiter der Direktion Polizeireviere des Polizeipräsidiums Mannheim, überreicht.

Was war geschehen:

Bei einem Beziehungsstreit würgt ein Mann im Mai dieses Jahres in Neckarau auf offener Straße seine Lebensgefährtin. Er hebt sie am Hals in die Luft, wirft sie anschließend auf den Boden und würgt sie weiter. Ein Passant, Farid Merdaci aus Ludwigshafen, bekommt das Ganze mit, eilt der Frau sofort zur Hilfe und zerrt den Täter weg. Dabei bricht ihm der Täter einen Finger. Ein weiterer Mann, der 34-jährige Christian Wenzel aus Mauer im Rhein-Neckar-Kreis, beobachtet die Entwicklung und Eskalation des Streits von seinem Bürofenster im 2. OG aus. Er ruft den Täter an und benachrichtigt im Anschluss sofort die Polizei. Danach eilt er auf die Straße und hilft dem 29-jährigen Farid Merdaci und kümmert sich um die Frau. Er versucht den Täter festzuhalten. Dieser flüchtet, kann aber später von der Polizei ermittelt werden.

„Sie beide waren aufmerksam, haben hin- und nicht weggesehen, haben die Situation richtig erkannt und umgehend geholfen“, lobte Erster Bürgermeister Specht. „Mit diesem Verhalten sind Sie Vorbild für viele Bürgerinnen und Bürger. Für Ihr couragiertes Einschreiten gilt Ihnen unser herzlicher Dank.“

„Wer Zivilcourage zeigt, muss zunächst verschiedene Hürden nehmen“, so Polizeipräsident Andreas Stenger. „Die Situation als bedrohlich wahrnehmen, dann bewerten, sich verantwortlich fühlen und dann so einschreiten, dass er sich nicht selbst in Gefahr bringt. Ich bin sehr froh, dass es in unserer Region immer Menschen gibt, die sich in solchen Situationen für die Sicherheit und den Schutz anderer Menschen einsetzen“. „Die Initiative „Beistehen statt Rumstehen“ ist Teil der Anerkennungskultur in unserem Zuständigkeitsbereich und trägt dazu bei, Menschen zu ermutigen und Zivilcourage zu zeigen“, so Stenger weiter.

Die Preisträger erhielten jeweils eine Urkunde, einen Glaskubus mit der Inschrift „Beistehen statt Rumstehen“, einen Einkaufsgutschein und Tickets für die Rhein-Neckar-Löwen und den SV Waldhof.

Über den Preis:

Der Förderverein Sicherheit in Mannheim e.V. (SiMA e.V.) zeichnet vorbildliches Verhalten in der Öffentlichkeit aus. Er trägt damit dazu bei, den Mut zum Eintreten für normgerechtes Verhalten und zum Schutz angegriffener bzw. gefährdeter Personen zu fördern und couragiertes Handeln zu belobigen. Er will der Unkultur des Wegschauens entgegentreten. So sollen gefährdete Personen in der Gemeinschaft hilfsbereiter Mitmenschen geschützt werden und dadurch sowohl die subjektiv empfundene wie auch die objektive Sicherheit in der Öffentlichkeit steigern.

Die Auszeichnung erhalten Menschen, die als Mannheimer Bürger oder im Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim bei Bedrohungen von Mitmenschen interveniert haben, damit Problem- und Pflichtbewusstsein zeigten und dazu beitrugen, Straftäter zu verunsichern, Straftaten zu verhindern oder Opfern beizustehen. Für den Erhalt der Auszeichnung genügt ein formloser Bericht zur Darstellung des Sachverhalts an den Förderverein. Der Verein entscheidet im Einvernehmen mit dem Polizeipräsidium und der Stadt Mannheim über die Verleihung der Ehrung. Ausdruck der Ehrung sind der Glaskubus „Beistehen statt Rumstehen“, eine Urkunde und eine Ehrengabe.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Sub Post Banner 300 x 130

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen