Mannheim: Gartenhauseinbruch – Ärger am Maschendrahtzaun

Mannheim (ots) – Zu einem Einbruch der besonderen Art wurden Beamte des Polizeireviers Neckarau auf die „Mallau“ gerufen. Auf dem Gelände des Kleintierzüchtervereins war die Absperrkette zu einem Gartengrundstück durchtrennt und das Gartenhaus aufgebrochen worden. Entwendet wurde jedoch nichts. Von dem oder den Tätern fehlt bislang jede Spur. Wie der geschädigte Pächter erklärte, war es in der Vergangenheit zu Streitigkeiten mit seinem Parzellennachbarn gekommen, wobei es um die Einhaltung der Grundstücksgrenzen ging. Während ein Pächter sein Territorium mittels Maschendrahtzaun und Sichtschutzplatten absteckte, ist das Grundstück des Nachbarn offensichtlich kameragesichert. Der Maschendrahtzaun war die letzten Wochen immer wieder entfernt und der Sichtschutz in den Garten des Besitzers geworfen worden. Beide Pächter beharren auf die Einhaltung der Grenzlinien. Zwischenzeitlich wurde sogar ein Anwalt eingeschaltet. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiposten Rheinau übernommen, Hinweise unter Tel. 0621 – 876820

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen