Mannheim-Innenstadt: Polizeieinsatz wegen Drohung gegen Moschee in der Mannheimer Innenstadt; Gebäude überprüft; keine Gefährdung festgestellt

Am Donnerstagmorgen, dem 5. Dezember 2019, ging bei einer Moschee in der Mannheimer Innenstadt eine Bombendrohung ein. Die sofort verständigte Polizei war mit starken Kräften vor Ort und räumte das Gebäude. Hierbei wurden noch 18 Personen in den Räumlichkeiten der Moschee angetroffen. Die Polizei hat das Gebäude unter Einsatz eines Sprengstoffspürhundes durchsucht. Dabei konnten keine Besonderheiten festgestellt werden. Die Moschee ist zwischenzeitlich wieder für Besucher geöffnet. Die Polizei ist zum Schutz der Besucherinnen und Besucher weiterhin vor Ort.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen und Umständen der Bedrohung durch die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen