Mannheim-Neckarstadt: Bei Verkehrskontrolle Marihuana sichergestellt

02.02.2019 – 10:38

Polizeipräsidium Mannheim

Mannheim (ots)

Am Freitagabend stellten die Beamten des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt bei einer Verkehrskontrolle in der Ludwig-Jolly-Straße mehrere Tütchen Marihuana sicher. Als der 26-jährige Fahrer eines VWs die Fahrerscheibe um kurz vor 21 Uhr bei der Kontrolle öffnete, stieg den Uniformierten schon eindeutiger Marihuanageruch in die Nase. Der junge Mann gestand „gekifft“ und Kokain konsumiert zu haben. Da die Polizisten weiter vermuteten, dass der 26-Jährige noch Betäubungsmittel einstecken hatte, händigte der Mann ein Tütchen Marihuana aus. Bei einer erneuten Nachfrage übergab er dann nochmal drei Tütchen. Um auch hier sicherzugehen wurde das Fahrzeug des Mannes von einem Polizeihund durchsucht – dabei konnten nochmal acht Tütchen mit Marihuana sichergestellt werden. Ein freiwilliger Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht, dass der 26-Jährige THC und Kokain konsumiert hat. Gegen ihn wird nun wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen