Mannheim / Neckarstadt: Betrunkene Pkw Lenkerin missachtet Rotlicht und verursacht Verkehrsunfall – Zwei leicht Verletzte

Am Sonntagmorgen verursachte eine betrunkene Pkw Fahrerin im Stadtteil Neckarstadt einen Verkehrsunfall. Gegen 06.00 Uhr befuhr eine 32 jährige Peugeot-Fahrerin die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Käfertal. An der Einmündung zur Bibienastarße missachtete die Fahrzeuglenkerin das Rotlicht der dortigen Ampel und kollidierte mit einem, bei Grünlicht aus der Bibienastraße in den Kreuzungsbereich einfahrenden, VW eines 58 Jährigen. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten die Beamten bei der Unfallverursacherin eine Atemalkoholkonzentration von 1,24 Promille feststellen. Sie muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein wurde einbehalten. Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuglenker wurden leicht verletzt und vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während am Pkw der Unfallverursacherin ein Sachschaden in Höhe von ca. 14 000,- Euro entstand, wird der Schaden am VW mit ca. 6000,- Euro beziffert

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen