Mannheim-Neckarstadt: Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall, flüchtet und greift Polizeibeamte an

Mannheim (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigte ein betrunkener Autofahrer beim Anfahren ein geparktes Fahrzeug in der Industriestraße und entfernte sich zunächst unerlaubt von der Unfallstelle. Eine Zeugin wurde um 01:40 Uhr auf einen 56-Jährigen aufmerksam, der schlafend am Steuer seines Toyotas saß. Nachdem sie diesen ansprach, fuhr der Mann unvermittelt los und stieß dabei gegen einen geparkten Audi. Trotz eines nicht unerheblichen Unfallschadens setzte er seine Fahrt in Richtung Innenstadt fort. Durch die sofort alarmierten Beamten konnte der 56-Jährigen im Bereich T 6 angetroffen und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Bei einem freiwilligen Alkoholtest, stellten die Beamten 1,68 Promille in der Atemluft des Unfallverursachers fest. Außerdem waren am Toyota frische Unfallschäden vorhanden. Bei der anschließenden Blutentnahme im Polizeirevier leistete der 56-jährige Widerstand gegen die Uniformierten, indem er versuchte diese zu beißen und mit dem Fuß nach ihnen trat. Verletzt wurde dabei aber niemand. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten, zudem muss er sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht und des Widerstands gegen Polizeibeamte verantworten. Insgesamt entstand ein Unfallschaden von über 5.000 EUR an beiden Fahrzeugen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen