Bleiben Sie informiert  /  Montag, 20. Mai 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Mannheim und Ludwigshafen

Mannheim-Neckarstadt: Mazda flüchtet vor Polizei, verursacht mehrere Unfälle, Fahrer wird vorläufig festgenommen (Pressemeldung 2)

14. November 2018 | Polizei

Mannheim-Neckarstadt (ots) – Heute kurz vor 13 Uhr wollte eine Funkwagenbesatzung des Polizeireviers Mannheim-Käfertal einen Mazda im Bereich Herzogenriedstraße/ Zum Herrenried kontrollieren. Offensichtlich war an dem Mazda der Zulassungsstempel nicht richtig ablesbar.

Anstatt anzuhalten beschleunigte der Mazdafahrer sein Fahrzeug und versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen. Der Mazdafahrer missachtete mehrere „rot“ anzeigende Ampeln und hielt nicht an.

Durch die Funkwagenbesatzung wurde die Verfolgung aufgenommen. In der Gutenbergstraße streifte der Mazdafahrer mehrere geparkte Fahrzeuge. Er fuhr teilweise auf den Gehweg, dort musste sich eine Passantin durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen.

An der Ecke Gutenbergstraße/ Dudenstraße verursachte der Fahrer des Mazdas nochmals einen Unfall mit geparkten Fahrzeugen. Zu guter Letzt fuhr er an der Ecke Gutenbergstraße/ Christian-Friedrich-Schwan-Straße auf einen Funkwagen des Reviers Neckarstadt auf, welcher ihm die Weiterfahrt versperrte.

Hierbei verletzte er die im Funkwagen befindlichen Polizeibeamten leicht.

Der Mazdafahrer wurde danach vorläufig festgenommen, hiergegen leistete er massiv Widerstand.

Der Mazda wurde totalbeschädigt, zwei Funkwägen, fünf geparkte Fahrzeuge und ein umgefahrenes Verkehrsschild sind die Bilanz der Verfolgungsfahrt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von knapp 30.000 Euro.

Bei dem Mazdafahrer handelte es sich um einen 27-jährigen Mannheimer, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zum Führen von Pkws war. Außerdem besteht der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand.

Der 27-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, dort wurden ihm Blutproben entnommen.

Die Verfolgungsstrecke war über 7km lang.

Die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten dauern noch an, u.a. wurde die Fahrbahn in der Gutenbergstraße in einer Länge von ca. 2 km verunreinigt.

Insgesamt waren bei dem Einsatz zwischenzeitlich 13 Funkwagenbesatzungen eingebunden.

Die Ermittlungen des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt und des Verkehrsunfallaufnahmedienstes Mannheim dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren…

Viernheim: Seniorin bei Wohnungsbrand gestorben – Gaffer beleidigen, behindern und bedrohen Rettungskräfte

Großeinsatz in Viernheim: 86-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand / Retter durch Gaffer beleidigt, behindert und bedroht / Einsatzleiter: "Die Anwohner haben uns die Arbeiten massiv gestört!" Viernheim - Ein tragischer Wohnungsbrand ereignete sich am Mittwochabend...

Mannheim-Schönau: Spielende Kinder mit Waffen löst Polizeieinsatz aus

Mannheim-Schönau: Spielzeugwaffen verursachen Polizeieinsatz Am Freitagabend gegen kurz vor 17.00 Uhr meldete eine Passantin dem Polizeinotruf drei Jugendliche mit Pistolen im Bereich der Lilienthalstraße in Mannheim-Schönau. Aufgrund der zunächst noch unklaren Lage,...

Auch Mannheim blieb vom Unwetter nicht verschont

Baumschäden nach Sturm: Starken Sturmböen haben Mannheim zu schaffen gemacht Auch in Mannheim haben die starken Sturmböen den Bäumen zu schaffen gemacht. Baumschäden sind im gesamten Stadtgebiet zu beobachten. Sowohl in Straßen, als auch in den Parkanlagen. Daher wird...

Hier könnte Ihr Link stehen

Mannheim – Veranstaltungen / Gewerbe

MaNa informiert

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

MaNa informiert