Mannheim-Rheinau: Entlaufener Hund verursacht Unfall auf der B 36

Ein entlaufener Hund verursachte am Dienstagabend im Stadtteil Rheinau einen Verkehrsunfall auf der B 36. Beim Spazierengehen im Wald war der Hund seinem Herrchen in den Abendstunden entlaufen. Als er gegen 19.45 Uhr in Höhe der Feuerwache Süd die B 36 überquerte, wurde er frontal von einer 46-jährigen Audi-Fahrerin erfasst, die in Richtung Schwetzingen unterwegs war. Der knapp 3 Jahre alte Hund erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen und wurde durch die Tierrettung geborgen. Nach dessen Identifizierung wurden die Halter des Hundes verständigt.

Durch den Aufprall der Audi so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und Kühlerflüssigkeit auf die Fahrbahn lief. Während der Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung waren beide Fahrstreifen in Richtung Schwetzingen vorübergehend gesperrt. Der Verkehr wurde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen