Mannheim-Sandhofen: Auffahrunfall mit drei Beteiligten – Verursacher unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein

Bei einem Auffahrunfall am Donnerstagabend im Stadtteil Sandhofen entstand Sachschaden von rund 3.000 Euro. Ein 49-jähriger Kleintransporter-Fahrer war kurz vor 21 Uhr auf der B 44 in Richtung Frankenthal unterwegs. An der Kreuzung zur Bürstadter Straße ordnete er sich auf der Linksabbieger-Spur ein. Dabei fuhr er dem stehenden Volvo einer 53-jährigen Frau auf und schob diesen gegen den VW Up einer 35-Jährigen.

Die Fahrerin des Volvo erlitt leichte Verletzungen und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Ihr Auto musste abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch im Atem des Kleintransporter-Fahrers. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Sein Führerschein konnte nicht einbehalten werden, da er nicht im Besitz eines solchen ist.

Gegen den 49-Jährigen wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen