Mannheim-Sandhofen: Frontalzusammenstoß beim Abbiegen

In der Nacht von Freitag auf Samstag ereignete sich gegen 23.30 Uhr im Einmündungsbereich der Anschlussstelle der BAB 6 in die B 44 ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 54-jähriger Pkw-Fahrer aus Mannheim mit seinem Fiat Punto auf der B 44 stadteinwärts und überfuhr hierbei die Rotlicht zeigende Ampel. Zur gleichen Zeit bog die von Sandhofen kommende, 20-jährige Pkw-Fahrerin aus Heusenstamm mit ihrem Mercedes-Benz A-Klasse nach links in die Anschlussstelle ab. Durch die Kollision wurde der Fiat Punto gegen den dortigen Ampelmast geschleudert. Alle vier Insassen der A-Klasse wurden leicht verletzt und zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Insassen des Fiat blieben unverletzt. An dem Fiat Punto entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro, an dem Mercedes-Benz in Höhe von ca. 5.000 Euro. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn wurde aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe gereinigt. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen. Das Autobahnpolizeirevier Mannheim hat den Verkehrsunfall aufgenommen. Die Verkehrsunfallaufnahme West des Polizeipräsidiums Mannheim führt die weiteren Ermittlungen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen