Mannheim: Tötungsdelikt in Rheinau; junge Frau tot in Wohnung aufgefunden; Tatverdächtiger nach Sprung aus großer Höhe lebensgefährlich verletzt; Pressemitteilung Nr. 1

Am frühen Freitagabend wurde eine junge Frau tot in einer Wohnung in der Neuhofer Straße im Stadtteil Rheinau aufgefunden. Aufgrund der Auffindesituation gehen die Ermittler von einem Tötungsdelikt aus. Als dringend tatverdächtig gilt ihr Exfreund.

Zeugen hatten zuvor beobachtet, wie ein Mann gegen 18.30 Uhr aus dem 5. Obergeschoss einer Wohnung auf die Neuhofer Straße sprang. Er wurde nach seiner notärztlichen Behandlung mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Bei der Überprüfung seiner Wohnung wurde die Leiche der Frau entdeckt. Nach ersten Erkenntnissen wurde sie erstochen.

Der Leichnam und die Tatwohnung sind beschlagnahmt. Derzeit ist die Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg zur Spurensicherung am Tatort. Auch das Institut für Rechtsmedizin der Universität Heidelberg ist verständigt.

Zwei Zeugen erlitten einen Schock und werden psychologisch betreut.

Die Hintergrunde der Tat sowie der Tatablauf sind noch völlig unklar. Eine Obduktion der Leiche soll hierüber nähere Erkenntnisse erbringen.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalkommissariats Mannheim bei der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Mit ersten Ermittlungsergebnissen ist nicht vor Mitte kommender Woche zu rechnen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Banner 784 x 142

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen