Mannheim-Vogelstang: Auf Parkplatz eines Supermarktes „Anfahren“ geübt – 16-Jähriger und Erziehungsberechtigter sehen Anzeige entgegen

18.02.2019 – 13:38

Polizeipräsidium Mannheim

Mannheim (ots)

Ein 16-Jähriger übte am Sonntagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, auf einem Supermarktplatz in der Spreewaldallee das „Anfahren“, obwohl er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Eine Streifenwagenbesatzung stellte den PKW, einen 1er BMW, auf dem Parkplatz fest und hielt diesen zu einer Verkehrskontrolle an. Am Steuer saß der 16-jährige Jugendliche, der auf Nachfrage nach seinem Führerschein angab, gar keinen zu besitzen. Der Jugendliche übte in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person das „Anfahren“, was jetzt zur Folge hat, dass beide mit einer Anzeige rechnen müssen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen