Mannheim-Wohlgelegen: Nach Diebstahl in Krankenhaus drei Tatverdächtige festgenommen

Nach Diebstählen in einem Krankenhaus im Stadtteil Wohlgelegen wurden am frühen Montagmorgen drei Tatverdächtige im Alter zwischen 13 und 19 Jahren festgenommen. Kurz vor vier Uhr bemerkte ein Sicherheitsmitarbeiter des Klinikums auf einem Kontrollgang drei Personen, die sich offenbar unberechtigterweise im Haus 16 des Krankenhauses aufhielten. Eine männliche Person stieg gerade durch ein Schiebefenster des Empfangsabteils der dortigen Krankenstation. Als dieser das Trio angesprochen hatte, flüchteten sie in Richtung des Nordausgangs. Bei einer späteren Überprüfung des Gebäudes wurden zahlreiche geöffnete Schränke, sowie offenbar verlorenes Diebesgut festgestellt.

Im Rahmen einer sofortigen Fahndung konnten aufgrund der Personenbeschreibung in der Röntgenstraße zwei 19-jährige Männer und ein 13-jähriges Mädchen angetroffen werden. Einer der 19-Jährigen hatte zwei Stethoskope bei sich, die aus dem Diebstahl im Krankenhaus stammten. Zur Feststellung der Personalien wurden alle drei zum Polizeirevier Weinheim gebracht. Dabei wurde festgestellt, dass die 13-Jährige vermisst gemeldet war. Sie wurde in die Obhut der Erzieher eines Kinderheims in Mannheim gegeben. Gegen die beiden wohnsitzlosen 19-Jährigen wird nun wegen Verdacht des Diebstahls ermittelt. Zudem erwartet sie ein Bußgeld wegen Zuwiderhandlung gegen die Ausgangsbeschränkungen der CoronaVO.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen