Mannheim: Zwei 33-jährige Männer nach Gaststätteneinbruch in Untersuchungshaft

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen zwei 33-jährige Wohnsitzlose aus Bulgarien erlassen. Sie stehen im dringenden Verdacht, am frühen Montagmorgen, 29.04.2019, in eine Gaststätte im Stadtteil Mannheim-Neckarstadt eingebrochen zu sein.

Die zwei Männer sollen kurz nach zwei Uhr an der Gebäuderückseite des Lokals in der Käfertaler Straße ein Fenster aufgehebelt haben und durch dieses in die Gasträume eingedrungen sein. Sie öffneten auf der Suche nach Stehlenswertem sowohl in den Räumen im Erdgeschoss als auch im Obergeschoss mehrere Türen und eine Schublade und sollen schließlich einen noch nicht näher bezifferbaren Bargeldbetrag entwendet haben. Als sie das Eintreffen der zwischenzeitlich verständigten Polizei bemerkten, verließen sie das Gebäude und flüchteten. Sie wurden jedoch noch in Tatortnähe durch eine Polizeistreife festgenommen.

Nach der Vorführung der Tatverdächtigen am Dienstagmittag beim Haft- und Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Mannheim und Eröffnung der Haftbefehle wurden die Männer in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Inwiefern die Tatverdächtigen für weitere gleichgelagerte Straftaten in Betracht kommen, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen