Plankstadt/Dresden: Zwei Autodiebstähle in einer Nacht; Tatverdächtiger im Rahmen der Fahndung nahe Dresden festgenommen; Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ermittelt; Zeugen gesucht

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden in Plankstadt zwei Autos gestohlen. In der Zehntstraße wurde ein Volvo und in der Straße „Rosental“ ein Mitsubishi, beides Geländewagen, entwendet.

Beide Fahrzeuge verfügten über das sogenannte „Keyless-Go-System“, das der oder die Täter möglicherweise überwinden konnten. Beide Fahrzeuge hatten einen Zeitwert von zusammengerechnet weit über 60.000.- Euro. Ob ein Tatzusammenhang besteht, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Im Laufe des Dienstagvormittages überprüften Beamte des Polizeipräsidiums Dresden während der Streifenfahrt in der Nähe der sächsischen Hauptstadt ein Fahrzeug, bei dem es sich, wie sich kurz darauf herausstellen sollte, um den in Plankstadt gestohlenen Volvo handelte.

Der Fahrer, ein 25-jähriger Pole, der zunächst zu Fuß flüchten wollte, wurde nach kurzer Verfolgung festgenommen.

Die Ermittlungsgruppe „Eigentum“ der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die Hinweise zu beiden Taten geben können, denen aber auch in den Tagen zuvor verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-4444, dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/288-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen