Schwetzingen: Pitbull-Mischling fällt jungen Mann an

In der Siedlerstraße fiel am Dienstagabend gegen 21.50 Uhr ein Hund einen 17-Jährigen an. Der Pitbull-Mischling, der keinen Maulkorb trug, reagierte vermutlich auf das Bellen eines anderen Hundes und riss sich von seinem Besitzer los. Dieser hatte den Hund nur mit der Hand am Halsband festgehalten. Erst biss der Mischlingshund den jungen Mann, der in der Nähe vorbeilief, in den Oberarm, anschließend krallte er sich mit beiden Pfoten in der Jacke fest und sprang ihn schließlich noch von vorne an. Hierbei zog sich der 17-Jährige Verletzungen im Gesicht, am Arm und am Rücken zu. Außerdem wurde seine Kleidung zerrissen. Der Hundebesitzer, der dem jungen Mann zu Hilfe kam, zog seinen Hund weg, übergab ihn seiner Begleitung und kümmerte sich dann sofort um den Verletzten. Dieser wurde im Anschluss ambulant in einer nahegelegenen Klinik medizinisch versorgt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Besitzer des Pitbull-Mischlings muss sich wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung verantworten. Das Landratsamt wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Dort werden Überprüfungen hinsichtlich eines möglichen Verstoßes gegen die Polizeiverordnung über das Halten gefährlicher Hunde durchgeführt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen