Schwetzingen/A 6: Bei Auffahrunfall Kontrolle verloren und in Leitplanken geschleudert – keine Verletzten – Sachschaden ca. 25.000 Euro

Sachschaden von insgesamt 25.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch um 19.20 Uhr auf der A 6 zwischen dem Autobahnkreuz Mannheim und der Anschlussstelle Mannheim/Schwetzingen. Ein 65-jähriger Fahrer eines Klein-Lkw war auf der rechten Fahrspur aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf einen davor fahrenden VW Tiguan eines 28-Jährigen aufgefahren. Aufgrund des Aufpralls verlor dieser die Kontrolle über das Auto, schleuderte einmal um die eigene Achse und kollidierte anschließend mit den rechten Leitschutzplanken. Der Fahrer konnte schließlich auf dem Standstreifen anhalten, an seinem Auto entstand Totalschaden, beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen