Schwetzingen, BAB 6, Rhein-Neckar-Kreis: Im Berufsverkehr in Stauende gefahren

Schwetzingen, BAB 6, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Mittwoch um 07:05 Uhr erkannte ein 23-jähriger Opel-Fahrer das Stauende auf der A6 zwischen Hockenheim und Schwetzingen nicht, und verursachte einen Unfall. Der vor ihm fahrende 34-jährige VW-Fahrer verringerte seine Geschwindigkeit wegen des Staus, was der Fahrer des Opels nicht bemerkte und mit hoher Geschwindigkeit auffuhr. Hierdurch verkeilten sich die Fahrzeuge ineinander und kamen nach ca. 100 Metern zum Stehen. Der linke Fahrstreifen musste wegen der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn bis 09:05 Uhr gesperrt werden. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, jedoch mussten beide Fahrzeuge mit einem Schaden von jeweils 6000,- Euro abgeschleppt werden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen