Bleiben Sie informiert  /  Dienstag, 23. Juli 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Mannheim und Ludwigshafen

Schwindelfrei 2024 präsentiert Festivalprogramm

26. Juni 2024 | Freizeit, Kreativwirtschaft, Kultur, Leitartikel, Mannheim

Vom 11. bis 14. Juli 2024 findet zum neunten Mal das Schwindelfrei Festival für Tanz, Theater, Performance in Mannheim statt. Das seit 2009 vom Kulturamt der Stadt Mannheim veranstaltete Schwindelfrei Festival versteht sich als Präsentations- und Vernetzungsplattform für die freien Darstellenden Künste Mannheims und der Metropolregion Rhein-Neckar. In diesem Jahr beschäftigen sich die eingeladenen Künstler*innen und Gruppen mit der Frage „Expressing the urgent – was treibt euch um?“. Schwindelfrei präsentiert Stücke, die von Hoffnung und Widerstand berichten und gibt Projekten Raum, die auf die den Dialog suchen oder Utopien entwerfen. Mit dem nun veröffentlichten Programm möchte Schwindelfrei vielschichtige Impulse für Publikum und Künstler*innen setzen und für die Vielfalt der freien Darstellenden Künste begeistern.
 
Drei Gruppen aus Mannheim wurden dieses Jahr durch einen Open Call für Residenzen ausgewählt. Sie arbeiten seit dem 24. Juni 2024 über einen Zeitraum von drei Wochen prozessorientiert an selbst gewählten Vorhaben. Cedric Bauer setzt sich in seinem Arbeitsvorhaben „Stille Tänze“ mit nonverbalen Kommunikationsformen im Tanz auseinander. Die Agentur für neue Utopien befragt das Collini-Center hinsichtlich gesellschaftlicher Utopien und deren Bedeutung für die Zukunft. SoBo Productions arbeitet in „Slava“ mit Tänzer*innen zum Thema Konflikt. Während des Festivals geben die Residenz-Showings mit szenischen Skizzen, Kurzperformances und Installationen Einblicke in die künstlerischen Prozesse der drei Gruppen. Die Präsentationen sind auf den Dialog mit den Besuchenden ausgerichtet.
 
Dieses Jahr kann zudem eine Residenz für das slowakische Künstlerinnenkollektiv ‚threeiscompany‘ ermöglicht werden. Neben der Residenzpräsentation trifft das Kollektiv bei Schwindelfrei in einer Masterclass auf Akteur*innen aus der lokalen freien Szene der Darstellenden Künste. Zusammen forschen sie zu sprachlichen Barrieren in internationalen Performances. Ermöglich durch Fördergelder des European Festivals Fund for Emerging Artists wird das internationale Residenzprojekt im Verbund mit zwei internationalen Partnerfestivals umgesetzt: dem Nu Dance Fest aus Bratislava und dem Festival KoresponDance aus Prag.
 
Ergänzend zu den Residenzen wurde für die regionale Szene ein Mentoring-Programm ausgeschrieben – ein Austauschformat, das Kunstschaffende mit ausgewählten Expertinnen und Experten zusammenbringt. Mentorings erhalten dieses Jahr das neu gegründete Basamum Theater und zeitraumexit e.V.
 
Da sich Schwindelfrei als nachhaltig förderndes Format versteht, werden Produktionen, die aus Residenz-Projekten vergangener Festival-Ausgaben hervorgegangen sind, beim Schwindelfrei Festival präsentiert. Lisa Bless zeigt mit „Embers | today is yesterday and tomorrow in another place“ ein Stück, zu dem sie im Rahmen einer Festivalresidenz 2022 geforscht und welches sie während einer Schwindelfrei-Residenz in Prag weiterentwickelt hat. KFC Suite, die ebenfalls bei der letzten Schwindelfrei-Ausgabe eine Residenz hatten, zeigen mit „kimaera studio“ eine installative Weiterentwicklung ihrer Produktion in der Galerie Maquis Mami Wata.
 
Zusätzliche internationale und überregionale Gastspiele ergänzen das Programm und schaffen Möglichkeiten des Austausches und der überregionalen Vernetzung für die regionale Szene. Mit „Radical Cheerleading“ kommt als Festivaleröffnung ein Stück aus München nach Mannheim und knüpft damit an den 2022 gestarteten Austausch des Netzwerks Tanz Süd zwischen Bayern und Baden-Württemberg an. Die für den Faust-Preis 2023 nominierte und mit dem Preis des Best OFF Festivals Freier Theater 2024 der Stiftung Niedersachsen ausgezeichnete Produktion von Zufit Simon setzt sich mit queer-feministischem Protest auseinander. Die Gastspieleinladung wird durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kultusministerien der Länder unterstützt.
 
Zudem ist Schwindelfrei in einem regelmäßigen Austausch mit der Prager Tanzszene. 2023 wurden die Mannheimer Künstler*innen Martina Martin und Lisa Bless zu einer Sommerresidenz nach Prag eingeladen. Nun ist die Prager Produktion „Tornado Watch“ von Katharina Joy Book & Eszter Koncz bei Schwindelfrei 2024 zu sehen. In „Tornado Watch“ verfolgen wir Experimente zu extremen Wetterphänomenen.
 
Der Klimawandel und seine gravierenden Folgen sind einer der thematischen Schwerpunkte des Festivals. In „Under My Gaze“ von Renae Shadler beginnt ein luftgefülltes Objekt zu fliegen, sobald die Sonne es aufgeheizt hat. „Embers | today is yesterday and tomorrow in another place“ von Lisa Bless wirft einen Blick in eine nicht allzu ferne Zukunft, in der Wasserknappheit herrscht – Science-Fiction im Tanz.
 
Ein kostenloses Rahmenprogramm bestehend aus Begegnungsformaten und Musik ergänzt das Programm. Hier steht der Austausch und Dialog miteinander im Mittelpunkt sowie das gemeinsame Feiern. Das Festivalzentrum befindet sich auf dem Platz vor dem EinTanzHaus in G4.
 
Als Publikumsfestival möchte das Festival auch in diesem Jahr in Mannheim die Begegnung feiern. Tickets für das Theater- und Performanceprogramm sind online über www.schwindelfrei-festival.de, sowie in der Buchhandlung Bücher Bender erhältlich. Ein solidarisches Preissystem mit vier Preisstufen bietet größtmögliche Zugänglichkeit.
 
Spielorte
Das Schwindelfrei Festival wird in den freien Theaterhäusern EinTanzHaus, Theater Felina-Areal, Theaterhaus G7, zeitraumexit sowie in der Galerie Maquis Mami Wata und im Unteren Luisenpark ausgerichtet.
 
Das Festival
Das seit 2009 vom Kulturamt der Stadt Mannheim veranstaltete Schwindelfrei Festival für Tanz Theater Performance+ versteht sich als Präsentations- und Vernetzungsplattform für die freien Darstellenden Künste Mannheims und der Metropolregion Rhein-Neckar. Es präsentiert alle zwei Jahre aktuelle künstlerische Arbeitsweisen und Ausdrucksformen der Freien Szene. Schwindelfrei öffnet Räume für künstlerische Prozesse, initiiert einen Austausch zwischen den lokalen und überregionalen Szenen, sucht Verbindungen in die Nachbarschaften und zum Mannheimer Publikum. Es möchte Anreize zu neuen Ästhetiken und Arbeitsweisen geben und das Publikum für die Vielfalt der freien Darstellenden Künste begeistern.
 
Das Schwindelfrei Festival ist ein Projekt des Kulturamtes der Stadt Mannheim. Die Festivalleitung liegt bei Nicole Libnau vom Kulturamt der Stadt Mannheim. Dirk Förster leitet das Festival künstlerisch und kuratiert das Programm. As Festival arbeitet partnerschaftlich mit verschiedenen Häusern der freien Szene Mannheims zusammen.
 
Zugänglichkeit des Festivals
Das Schwindelfrei Festivals verfolgt das Ziel, die Zugänglichkeit zum Festival beständig zu erweitern. In diesem Zusammenhang bauen das solidarische Preissystem mit vier Preisstufen sowie Kartenkontingente für Kulturpass-Inhaber*innen finanzielle Hürden ab. Die Website des Festivals bietet gleichwertige Übersetzungen in Leichter Sprache und Englisch. Das Festival kooperiert zudem mit Gruppen und Initiativen in Mannheim und der Region, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, mehr Diversität in der Kunst- und Kulturszene und eine Teilhabe aller Menschen am kulturellen Leben zu ermöglichen. In Kooperation mit dem Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. wird ein Kultur-Tandem-Projekt sowie ein Radio-Projekt mit dem bermuda.funk angeboten. Gemeinsam mit dem Jugendkulturzentrum Forum wurde eine Gruppe Junger Expert*innen gegründet, die gemeinsam das Festival besuchen und sich fachlich mit Künstler*innen und Festivalleitung austauschen.
 
Festivalbeirat
Erneut begleitet ein Beirat die Vorbereitung und Programmauswahl des Festivals. Die Mitglieder des Beirats beraten die künstlerische Leitung insbesondere hinsichtlich eines diskriminierungssensiblen Umgangs mit Diversität, diskutieren Fragen der Zugänglichkeit und unterstützen die lokale Vernetzung des Festivals. Der Beirat setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Charlotte Arens (Dramaturgin, Kuratorin), Anne-Marie Geisthardt (Kulturparkett Rhein-Neckar e.V.), Bärbel Hilbel (Mitglied im Badischen Blinden- und Sehbehindertenverein), Seda Keskinkılıç-Brück (freie Autorin, Künstlerin), Kim Lumelius (Regierungsamtfrau, freie Autorin & Bloggerin „Wheeliewanderlust“), Katya Lwanga (The Circle Collective e.V., Studentin).
 
Kurator Dirk Förster
Dirk Förster studierte Theater-, Kultur- und Medienwissenschaft und ist seit Ende der 1990er Jahre in der freien Tanz- und Theaterszene aktiv. Von 2011 bis 2019 war er künstlerischer Leiter und Geschäftsführer von LOFFT – DAS THEATER in Leipzig. Seitdem arbeitet er freiberuflich als Kurator, Creative Producer und Consultant für verschiedene deutsche und europäische Tanzcompagnien, Netzwerke, Verbände und Institutionen. Er managed das Internationale Caroline-Neuber-Stipendium der Stadt Leipzig und das Residenzprogramm „fo(ur) exchange“ zwischen Bayern und Baden-Württemberg. Als Berater begleitet er den Aufbau des „TANZ | MODERNE | TANZ – Zentrums“ in der Kulturhauptstadt Europas 2025 Chemnitz. Seit 2021 kuratiert er das Schwindelfrei Festival.
 
Schwindelfrei Festival
11. Juli – 14. Juli 2024
 
Eröffnung mit Kulturbürgermeister Thorsten Riehle
11. Juli 2024, 19:15 Uhr, EinTanzHaus/Vorplatz
 
Residenzgruppen
Agentur für neue Utopien (Mannheim) I Cedric Bauer (Mannheim) I SoBo Productions (Mannheim)
 
Spielorte
EinTanzHaus, Theaterhaus G7, Theater Felina-Areal, zeitraumexit, Galerie Maquis Mami Wata, Unterer Luisenpark
 
Festivalzentrum
EinTanzHaus/Vorplatz
 
Weitere Informationen, den Spielplan sowie das vollständige Programm finden Sie in Deutsch, Englisch und Leichter Sprache auf der Festivalwebsite: www.schwindelfrei-festival.de
 
Vorverkauf: seit 1. Juni 2024
 
Ticketpreise
5 € – Ticket für Alle
10 € – Ticket für Viele
15 € – Ticket für Einige
25 € – Ticket für Manche
 
Festivalleitung:
Nicole Libnau, Kulturamt Mannheim
[email protected]
0621 293 9367

Quelle: Stadt Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren…

Mannheim – PKW kollidiert mit Straßenbahn

Am Montag versuchte der 65-jährige Fahrer eines VW auf der Steubenstraße auf der Höhe der Feldbergstraße zu wenden. Nach derzeitigem Kenntnisstand übersah er dabei um kurz vor Mitternacht das blinkende Warnlicht an der dortigen Ampel sowie die von hinten heranfahrende...

Sport und Spaß in den Sommerferien

Die Sommerferien stehen vor der Tür und allen Mannheimerinnen und Mannheimer bieten sich vielfältige Möglichkeiten, die freie Zeit zu nutzen und sich zu bewegen Besuch der Mannheimer Freibäder Pack die Badehose ein: Alle vier Freibadanlagen in Mannheim laden während...

Die richtige Wahl der Flasche für jeden Weintyp

Wein erfreut sich ungebrochener Beliebtheit und gewinnt immer mehr Anhänger. Früher galt Wein als elitär, doch das hat sich geändert. Heute ist Wein für viele zugänglich, ob im Supermarkt oder im Fachhandel. Besonders die Generation der 40-Jährigen genießt nach einem...

Hier könnte Ihr Link stehen

Mannheim – Veranstaltungen / Gewerbe

MaNa informiert

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

MaNa informiert