Bleiben Sie informiert  /  Samstag, 02. März 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Mannheim und Ludwigshafen

Stadt schreibt Stipendium für Mannheimer Künstlerinnen und Künstler aller Sparten aus

7. Februar 2024 | Das Neueste, Kultur, Mannheim

Um Roger Willemsen, den im Jahr 2016 verstorbenen Autor und Publizisten, und seine enge Verbindung zur Stadt Mannheim zu ehren, hat das Kulturamt der Stadt Mannheim erstmals ein Aufenthalts-Stipendium für Künstlerinnen und Künstler aus Mannheim im mare Künstlerhaus in Wentorf bei Hamburg ausgeschrieben. Das Willemsen Kultur Stipendium der Stadt Mannheim wird in Zusammenarbeit mit der Alten Feuerwache sowie der Roger Willemsen Stiftung und dem mare-Künstlerhaus ab Herbst 2024 vergeben. Es soll Kunst- und Kulturschaffenden aus Mannheim Raum für ergebnisoffenes Arbeiten bieten, im Sinne von Roger Willemsen.

Roger Willemsen hatte bereits beim städtischen Neujahrsempfang 2012 als Festredner betont, dass er sich Mannheim besonders verbunden fühle und oft dort aufgetreten sei. Er war eine prominente Persönlichkeit als Schriftsteller und Moderator in der Quadratestadt, und spielte eine bedeutende Rolle als Weggefährte, Schirmherr und Programmleiter des Literaturfestivals „lesen.hören“. Bis zu seinem Tod im Jahr 2016 hat er das Festival als „… ein Festival, reich wie die Region, vielstimmig wie die Menschen hier, tief wurzelnd, heiter, substanziell.“ etabliert.

Das Mannheimer Stipendium im Gedenken an Roger Willemsen wurde auf Initiative des früheren Geschäftsführers und des Teams der Alten Feuerwache ins Leben gerufen und wird in enger Zusammenarbeit zwischen dem Mannheimer Kulturamt, der Roger Willemsen Stiftung und dem mare-Künstlerhaus umgesetzt. Es dient dazu, Willemsens Leistung und Engagement für die Kulturszene in Mannheim zu würdigen und einen künstlerischen Austausch über regionale Grenzen hinweg zu fördern.

Im Rahmen dieses Stipendiums wird jedes Jahr eine Künstlerin oder ein Künstler aus Mannheim für vier Wochen ins mare-Künstlerhaus nach Wentorf bei Hamburg eingeladen, um dort ergebnisoffen und experimentell zu arbeiten oder ein Projekt vor- oder nachzubereiten. Das Stipendium steht Kunstschaffenden aller Sparten offen, einschließlich bildende Kunst, Musik und Komposition, Literatur, Film, Performance, Tanz (nur konzeptionelles Arbeiten möglich) sowie politisches Kabarett. Es gibt keine inhaltlichen oder programmatischen Vorgaben.

Künstlerinnen und Künstler aller Sparten können sich ab sofort für das Stipendium im Förderzeitraum 2024/25 bewerben. Der Einsendeschluss ist der 17. März 2024. Die Vergabe des Stipendiums erfolgt nach Absprache im Zeitraum von Ende September 2024 bis Ende Juni 2025.

Weitere Informationen zur aktuellen Ausschreibung finden Sie unter: www.mannheim.de/roger-willemsen-stipendium

Die Projektpartner sind:

  • Kulturamt Mannheim: Das Kulturamt der Stadt Mannheim ist der städtische Ansprechpartner für alle Akteure der Szene der freien Künste Mannheims, von Einzelkünstlerinnen und -künstlern über Kulturvereine bis hin zu Institutionen und Festivals. Es versteht sich als Berater, Moderator, Förderer und Kooperationspartner für Kulturprojekte und künstlerische Initiativen aller Sparten der freien Künste in Mannheim.

  • Alte Feuerwache: Die Alte Feuerwache Mannheim ist eine bedeutende Plattform für Musik- und Kulturveranstaltungen in der Rhein-Neckar-Region. Seit 2007 organisiert sie das Literaturfest „lesen.hören“, zuerst unter der Schirmherrschaft und dann bis 2016 unter der Programmleitung von Roger Willemsen.

  • Roger Willemsen Stiftung: Die Roger Willemsen Stiftung fördert im Sinne ihres Namensgebers außergewöhnliche Talente und mutige künstlerische Projekte. Sie vergibt Stipendien an Kulturschaffende in den Bereichen bildende Kunst, Komposition und Musik, Literatur, Film oder Performance und ermöglicht den Stipendiaten Projektaufenthalte im mare-Künstlerhaus in Wentorf bei Hamburg.

  • Das mare-Künstlerhaus: Roger Willemsen erwarb im Sommer 2015 das denkmalgeschützte Haus und sah es als idealen Ort für inspiriertes und kreatives Arbeiten. Die Idee, die Villa als Künstlerhaus in seinem Namen zu erhalten, entstand kurz vor seinem Tod im Freundeskreis. Die Umsetzung ermöglichte sein Freund Nikolaus Gelpke mit dem mareverlag durch den Kauf des Hauses und die Gründung der Roger Willemsen Stiftung. Das Künstlerhaus bietet lichtdurchflutete Arbeits- und Wohnbereiche sowie einen Veranstaltungsraum und enthält Roger Willemsens persönliche Bibliothek, seine Musiksammlung und die erhaltene Einrichtung, wodurch es zu einem besonderen Ort wird. Den Erben sei für ihre Leihgaben herzlich gedankt.

Das könnte Sie auch interessieren…

„Leseclub“ für jugendliche Leser*innen in der Zentralbibliothek

Unter dem Motto „Bücher, Kekse und Gleichgesinnte“ lädt die Stadtbibliothek Mannheim am Freitag, 08. und 22. März 2024, 17:00 Uhr in das Zeitschriftencafé der Zentralbibliothek im Stadthaus N1 zum „Leseclub“ für Jugendliche ein. Dieser wird alle zwei Wochen angeboten,...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am Donnerstagmorgen gegen 06:20 Uhr konnte ein 46-Jähriger auf seinem E-Scooter nur durch ein Bremsmanöver einen Sturz über eine Plastikkette verhindern, die über den gesamten Radweg in der Sudetenstraße / L 597 gespannt war. Trotz des Bremsens rutschte der E-Scooter...

Urteile im Marktplatz-Prozess

Am gestrigen Freitag wurden durch das Landgericht Mannheim die Urteile im Verfahren gegen zwei Polizeibeamte nach einem tragischen Todesfall eines 47-Jährigen bei einem Polizeieinsatz am Mannheimer Marktplatz am 2. Mai 2022 gefällt. Mit Eintritt der Rechtskraft der...

Hier könnte Ihr Link stehen

Mannheim – Veranstaltungen / Gewerbe

MaNa informiert

Werbung

Ekxakt Media
Medien PR Mannheim/

TEGEDU Mannheim

Hakims King of the spareribs heidelberg
Raumausstattung Harald Gaberdiel in Wiesloch

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

MaNa informiert