Theater im Pfalzbau Ludwigshafen: Vertikal

Fünf immense Säulen (Bühne: Benjamin Lebreton) rahmen die Tanz- oder vielmehr Flug­fläche ein, die Mourad Merzouki mit Fabrice Guillot von der Compagnie Retour­amont für Vertikal ersonnen hat. Die spektakuläre Produktion von Centre Chorégraphique National de Créteil et du Val-de-Marne  und der Compagnie Käfig wird am Mittwoch, 23.10.2019 um 19.30 Uhr im Rahmen der Festspiele Ludwigshafen auf den Pfalzbau Bühnen gezeigt.

Choreograph Mourad Merzouki ist ein Unersättlicher, der alle Dimensionen seiner Kunst ge­konnt ausschöpft. In Vertikal werden seine Tänzer regelrecht in eine neue Welt hinein ge­schleudert, in der Leichtigkeit und federleichtes Schwingen und Springen zum Einmaleins der Schwere­losigkeit werden. Merzouki erfindet in Vertikal eine neue Poesie des Hip Hop, flie­ßend und wogend, ermöglicht durch die Seile und elastischen Bänder, an denen die Tän­zer in ihren blau-grünen Kostümen (Pascale Robin) gesichert sind. Wenn sie die Säulen er­stürmen, als han­delte es sich um riesige Monolithen, entsteht eine ganz neue Dyna­mik, ein gekonntes Spiel mit der Schwerkraft. Wie Insekten sollen seine Tänzer immun sein gegenüber dem Ab­grund und der Leere. Die Orientierung zwischen Himmel und Erde wird aufgelöst, was verti­kal oder horizontal war, zählt nicht mehr. Die rhythmische und dennoch träumerische Musik von Armand Amar trägt zur Atmosphäre der Schwerelosigkeit bei und die ausgefeilte Licht­regie von Yoann Tivoli  (assistiert von Nicolas Faucheux) unterstreicht auf faszinierende Weise das surreal anmutende Geschehen. Mourad Merzouki hat in Vertikal starke Bilder ge­schaffen, aus denen eine Sensibilität und eine Sinnlichkeit sprechen, die im Hip Hip sonst so nicht zu fin­den sind. Ob die Tänzer einem Traum nachzujagen scheinen oder versuchen, ihr Schicksal zu erhaschen, sie spiegeln auf kunstvolle Weise wider, was Menschen umtreibt – atemberau­bend und schrecklich schön.

 

Nach der Vorstellung wird, anschließend an ein Publikumsgespräch mit Nanine Linning, im Gläser­nen Foyer die 3sat-Doku „Vertikal: Mourad Merzoukis Tanz gegen die Schwerkraft“ gezeigt. 

 

Preise 40 € / 34 € / 28 € / 22 €

Kartentelefon 0621/504 2558

 

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen