Über 6 Milliarden Euro für öffentliche Kinder- und Jugendhilfe

Tageseinrichtungen für Kinder weiterhin größter Posten bei den Ausgaben

HintergrundBankMünzeEinGoldMetallBankingBanknoteRechnungGeschäftKasseNahansichtHandelWährungWirtschaftlichWirtschaftEuroEuropaAustausch-FünfzigFinanzenEinkommenMakroGeldPapier-ZahlenZahlungPreisZufälligEinkaufenSpanienSchatzkammerReichtumWeiß
Symbolfoto: envato

Die Ausgaben der öffentlichen Träger der Kinder- und Jugendhilfe Baden-Württembergs beliefen sich im Jahr 2018 nach Feststellung des Statistischen Landesamtes auf insgesamt 6,31 Milliarden (Mrd.) Euro. Dies entspricht einem Anstieg um 6,1 % oder 0,36 Mrd. Euro gegenüber dem Jahr 2017. In den Ausgaben sind alle Ausgaben der Städte und Gemeinden, der Stadt- und Landkreise sowie des Landes enthalten. Nach Abzug der Einnahmen von 0,55 Mrd. Euro betrugen die reinen Ausgaben 5,76 Mrd. Euro.

Mit einem Anteil von 67,7 % der Bruttoausgaben bilden die Tageseinrichtungen für Kinder den größten Ausgabenposten der Kinder- und Jugendhilfe. Die 4,27 Mrd. Euro werden für Kindergärten, Horte, Kindergrippen und altersgemischte Einrichtungen aufgewendet.1 Hierunter fallen nicht nur die Ausgaben für Einrichtungen öffentlicher Träger, sondern auch die Zuschüsse an freie Träger. Insbesondere sind die Ausgaben für den Betrieb der Tageseinrichtungen für Kinder um 9,2 % (0,35 Mrd. Euro) gestiegen. Davon sind die laufenden Ausgaben um 8,3 % (0,30 Mrd. Euro) und die investiven Ausgaben um 22,6 % (0,05 Mrd. Euro) gegenüber 2017 gestiegen. Das Gesamtvolumen der Investitionen in diesem Bereich betrug 0,28 Mrd. Euro im Jahr 2018.

Den zweiten bedeutenden Ausgabenposten bilden mit 1,41 Mrd. Euro und einem Anteil von 22,3 % die Hilfen zur Erziehung. Darunter fallen Heimerziehung, sozialpädagogische Einzelbetreuung, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche sowie weitere Hilfsangebote. Die Hilfen zur Erziehung im engeren Sinne dominieren diesen Posten mit 0,78 Mrd. Euro. Mit deutlichem Abstand folgen weitere Ausgabenposten wie etwa die Jugendarbeit (0,2 Mrd. Euro), Tagespflege für Kinder (0,14 Mrd. Euro) und Jugendsozialarbeit (0,08 Mrd. Euro).

Bezogen auf alle jungen Menschen unter 27 Jahren2 wurden 2018 pro Kopf (netto) 1 874 Euro im Rahmen der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe ausgegeben. Im Vergleich zum Jahr 2017 ist dies eine Steigerung um 105 Euro oder 5,9 %. Die Nettokosten für Kindertageseinrichtungen werden auf alle Kinder3 in Kindertageseinrichtungen bezogen. Dieser Wert stieg von 7 816 Euro im Jahr 2017 auf 8 754 Euro (+12 %) im Jahr 2018.

1Bei kameraler Buchung ohne Personalausgaben der Jugendhilfeverwaltung, die den einzelnen Hilfearten nicht zugeordnet werden können. Bei doppischer Buchung sind die Personalausgaben in den einzelnen Hilfearten enthalten.

2Bevölkerungsfortschreibung zum 31.12.

3Datenquelle: Statistik der Kinder und tätigen Personen in Kindertageseinrichtungen zum Stichtag: 01.03.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen