Walldorf: Verkehrsunfall mit Reisebus – medizinischer Notfall – keine Fahrgäste verletzt

Am Sonntagmorgen gegen 04.25 Uhr fuhr der Fahrer eines mit 46 Personen besetzten Reisebusses aufgrund gesundheitlicher Probleme orientierungslos in die Sackgasse „Am Friedhof“ in Walldorf ein. Im dortigen Kreisel kam er nach links in den Grünbereich und verursachte geringen Flurschaden. Beim Versuch den Bus durch mehrfaches vor- und zurücksetzen wieder auf die Straße zu fahren, brach der Fahrer über seinem Lenkrad zusammen. Der 61-Jährige wurde durch einen Notarzt und Sanitäter der DRK Rettungswache, die sich in unmittelbarer Nähe zum Unfallort befindet, medizinisch erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Von den Fahrgästen wurde niemand verletzt. Am Reisebus entstand Sachschaden von ca. 5000.- Euro. Für die Reisenden wurde ein beheizter Raum durch das DRK zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wurden warme Getränke und Brezeln organisiert und die Fahrgäste mit allen zur Verfügung stehenden Rettungskräften betreut. Die Fahrgäste aus dem Großraum Frankfurt / Darmstadt / Mannheim / Heidelberg befanden sich auf Urlaubsreise nach Rimini/Italien. Durch das Reiseunternehmen mit Sitz in Frankfurt wurde ein zweiter Reisebus mit Ersatzfahrer verständigt der gegen 09.10 Uhr eingetroffen ist. Von den Ursprünglich 46 Fahrgästen traten 38 die Weiterfahrt nach Rimini an. Die verbliebenen acht sagten den Urlaub ab.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen