Weinheim: 44-jähriger Randalierer greift Polizeibeamte an.

Am Mittwochabend verständigten Zeugen in Weinheim die Polizei, da in einer benachbarten Wohnung eine Person randalieren würde und Schreie zu Schläge zu hören waren. Beim Eintreffen der Beamten wurde ein 44-jähriger Mann angetroffen werden, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Dabei habe er auch einiges Mobiliar zerschlagen. Dessen 21-jährige Tochter hatte sich aus der Wohnung zu Nachbarn geflüchtet. Die Aggressionen des 44-Jährigen hatten sich jedoch nicht gegen die 21-Jährige gerichtet, sondern ausschließlich gegen die Wohnungseinrichtung. Als der Mann in Gewahrsam genommen werden sollte, schlug dessen Aggression gegen die Beamten um. Er wurde unter Anwendung von Zwang aus der Wohnung geführt und zum Polizeirevier Weinheim gebracht. Dabei wurden ihm Handschließen angelegt. Während des Transports zum Polizeirevier steigerte sich die Aggression des Mannes immer mehr, sodass er zunächst in der Notarrestzelle untergebracht werden musste. Nachdem ihm die Handschließen abgenommen worden waren, ging er mit den Fäusten auf die Polizeibeamten los. Unter Einsatz von Pfefferspray wurde dem Rasenden schließlich wieder Handschließen angelegt. Er wurde zunächst zum Spülen der Augen in ein Krankenhaus gebracht. Anschließend wurde er in eine Fachklinik eingeliefert, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte.

Gegen den Mann wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen