Weinheim: 84-jährige Autofahrerin nimmt falsche Ausfahrt und geriet in Gegenverkehr – Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Eine 84-jährige Citroen-Fahrerin geriet am Dienstagmittag auf der Westtangente in den Gegenverkehr und verursachte dadurch einen Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autofahrern. Die Frau war kurz vor 15 Uhr in der Mannheimer Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs und wollte auf die Westtangente abbiegen. Sie bog jedoch einige Meter, kurz vor der eigentlichen Abfahrt, verbotswidrig nach links in entgegengesetzter Richtung auf die Westtangente ab. An der Gabelung Mannheimer Straße/Westtangente bemerkte die Autofahrerin, dass sie in die falsche Richtung fuhr und hielt auf einer Sperrfläche ihr Fahrzeug an. Entgegenkommende Autofahrer, die auf die Mannheimer Straße abbiegen wollten, leiteten eine Gefahrenbremsung ein, fuhren dann aber weiter. Auch ein nachfolgender 34-jähriger VW-Fahrer sowie eine 33-jährige Seat-Fahrerin erkannten die Situation und bremsten bis zum Stillstand ab. Doch ein 55-jähriger Opel-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr von hinten auf den Seat auf. Der Seat wurde daraufhin durch den Aufprall auf den VW geschoben. Die Fahrzeuge wurden allesamt beschädigt, sodass ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen