Weinheim: Drei Täter versuchen Autoankäufer auszurauben. Zeugen gesucht!

Am frühen Montagmorgen versuchten bislang unbekannte Täter in Weinheim unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld zu erbeuten. Die Angegriffenen konnten durch ihre erhebliche Gegenwehr die Täter in die Flucht jagen.

Sieben Personen waren am Montagmorgen aus dem Ausland angereist, um in Weinheim Autos anzukaufen und ins Ausland zu überführen. Da das Geschäft noch nicht geöffnet hatte, parkten sie gegen 5 Uhr morgens ihren Mercedes Sprinter vor einem Autohaus in der Mierendorffstraße, um dort bis zur Öffnung zu warten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand traten gegen 05.45 Uhr drei maskierte Täter an den Kleinbus heran und versuchten unter erheblicher Gewalteinwirkung, in das Fahrzeug einzudringen. Hierbei riefen die Täter unter anderem laut „Polizei“, vermutlich, um ihre Absicht zu verschleiern und einen Polizeieinsatz vorzutäuschen. Nachdem die Täter mit einem mitgeführten Hammer die Scheibe des Fahrzeugs eingeschlagen hatten, forderten die Täter unter Vorhalt einer mitgeführten Schusswaffe, in deutscher und rumänischer Sprache, Geld. Nach der Gegenwehr der Insassen ließen die Täter von der weiteren Tatausführung ab. Die Täter rannten zu Fuß zu einem, wenige Meter entfernt, in der Westtangente abgestellten Fluchtfahrzeug und fuhren mit diesem in unbekannte Richtung davon. Die Fahrzeuginsassen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt, standen jedoch deutlich unter dem Eindruck der Geschehnisse.

Sofort nach Bekanntwerden des Sachverhalts wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Fahrzeug und den Tätern eingeleitet. Hierbei kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Expertinnen und Experten der Kriminaltechnik führten umgehend Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort durch. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kriminalkommissariat Mannheim geführt.

Die Täter wurden beschrieben als drei männliche Personen, die jeweils mit schwarzen Sturmhauben maskiert waren und schwarze Handschuhe trugen. Die Täter sprachen sowohl Englisch als auch Rumänisch.

Das Fluchtfahrzeug wird beschrieben als dunkler Pkw, ähnlich eines Audi A6 oder 5er BMWs, an dem ein rumänisches Kennzeichen angebracht gewesen sein soll.

Etwaige Zeugen, die Hinweise zu den Tätern, Fahrzeug oder dem Sachverhalt geben können oder eine auffällige Bemerkung in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter 0621 174 4444 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen