Weinheim/Heddesheim: Autofahrerinnen schauten zu tief ins Glas – Führerscheine weg, Anzeigen folgen

Mannheim (ots) – Eindeutig zu viel Alkohol getrunken hatten in den Abendstunden des Montag zwei Frauen. Zum einen fiel durch ihre Fahrweise eine Fiat-Fahrerin in der Berg-/Prankelstraße gegen 23 Uhr einer Polizeistreife auf, zum anderen informierte ein Zeuge gegen 19 Uhr die Beamten über die vermutliche Trunkenheitsfahrt einer VW-Fahrerin. Dieser Wagen konnte schließlich durch eine permanente Standortdurchsage durch den Zeugen vor einem Anwesen in Heddesheim festgestellt und die 44-Jährige kontrolliert werden. Diese hatte zum Kontrollzeitpunkt zwei Promille intus.

Die 55-jährige Fiat-Fahrerin hingegen beachtete die Anhaltezeichen der Polizei anfangs nicht und setzte ihre Fahrt unbeeindruckt fort. Erst dem eingeschaltenen Blaulicht schenkte sie Beachtung und stoppte den Wagen. Auch sie hatte zum Kontrollzeitpunkt über ein Promille.

Beiden Frauen wurden auf der Dienststelle Blutproben entnommen. Die Führerscheine gehen zusammen mit der Anzeige an die Mannheimer Staatsanwaltschaft.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen