Weinheim: Junger Rehbock ins Wohngebiet verirrt – zusammen mit Tierrettung eingefangen und im Wald wieder in Freiheit entlassen

Zu einem außergewöhnlichen Einsatz wurde das Polizeirevier Weinheim am Mittwoch gegen 13 Uhr gerufen. Ein Anrufer teilte mit, dass sich ein junger Rehbock in die Straße Am Tafelacker verirrt habe und in einem Garten sitzen würde. Da das Wohngebiet unmittelbar zur B 3 lag, schied ein gefahrloses Zurücktreiben in den Wald aus. Gemeinsam mit der verständigten Tierrettung konnte das Reh eingefangen und anschließend im Wald wieder in die Freiheit entlassen werden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen