Weinheim – Laute Schreie in Wald – Hubschrauber im Einsatz –

Durch eine Anruferin wurde die Weinheimer Polizei auf laute Schreie aus dem Wald, in der Nähe der Burgruine Windeck aufmerksam gemacht. Insgesamt 6 Beamte, darunter die Hundestaffel aus Mannheim, begaben sich auf die Suche. Die Schreie, welche wie menschliche Hilfeschreie klangen, konnten auch nach intensiver zweistündiger Suche nicht genau lokalisiert, aber fortwährend wahrgenommen werden. Man ging von einer Person in hilfloser Lage aus. Da das eingegrenzte Gebiet sehr unwegsam und aufgrund der vielen Zäune und dortigen Schrebergärten für die Beamten schlecht begehbar war, wurde der Polizeihubschrauber zur Mitsuche angefordert. Dieser stellte tatsächlich mit Hilfe der Wärmebildkamera Bewegungen im Wald fest und lotste die Beamten am Boden zur Örtlichkeit. Dort angekommen, stellten sie fest, dass es sich bei den schmerzerfüllten Schreien um eine Ziege handelt, welche sich in dem Zaun des Geheges verfangen hatte. Die Befreiung der Ziege gestaltete sich nochmals schwierig, da die restliche Herde inklusive des Ziegenbockes versuchte, die verletzte Ziege zu beschützen und auf die Beamten losging. Nur mit trickreichen Ablenkungsmanövern gelang es den Polizisten schließlich, die Ziege zu befreien, die danach einen unverletzten und glücklichen Eindruck machte.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen