Alternatives Heizmittel: kammergetrocknetes Brennholz

Viele Menschen sind es gewohnt, in der kalten Jahreszeit ganz einfach den Ofen anzustellen und innerhalb weniger Minuten ein kaltes Zimmer auf wohlige Temperatur zu heizen. Wer sich noch nie mit dem Thema Brennholz beschäftigen musste, hat daher heute vermutlich viele Fragen. Denn spätestens seit dem drastischen Anstieg der Energiepreise ist das Heizen mit Feuerholz wieder in den Vordergrund gerückt. Das Vertrauen in die Versorgung mit Öl und Gas ist in vielen Haushalten nicht mehr vorhanden und so haben viele Bürger bereits auf die Wärmequelle Kamin oder Kachelofen umgestellt. Besonders jene, die ihre Öfen mit Scheitholz befeuern wollen und noch keine Erfahrung mit den verschiedenen Holzarten sammeln konnten, stehen beim Brennholz kaufen in Mannheim vor einer Herausforderung.

Brennholz – ältester Brennstoff der Geschichte

Holz gilt als ältester natürlicher Brennstoff der Menschheitsgeschichte und wurde bereits vor rund 400.000 Jahren zum ersten Mal als solches benutzt. Für lange Zeit sehr geschätzt erfuhr Brennholz jedoch eine Verdrängung durch andere Brennmaterialien mit höherer Dichte, ehe es viele Jahre darauf schließlich wieder in den Fokus des Interesses rückte. Während manche Menschen heutzutage grundsätzlich auf das Heizen mit Scheitholz schwören, verzichten andere lieber auf den Anblick lodernder Flammen im Kamin und setzen stattdessen auf den einfachen Griff zum Regulator der Elektroheizung. Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, auf welchen Aspekt er beim Wärmen seiner Wohnräume sein Hauptaugenmerk richtet. Fest steht jedoch, dass es derzeit vor allem wirtschaftlich günstiger ist, sich für Brennholz statt für andere Energielieferanten wie Strom, Gas oder Öl zu entscheiden. Doch welche Art von Kaminholz ist das geeignete für den eigenen Kamin oder Kachelofen? Welches bietet den größten Brennwert und damit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, Weich- oder Hartholz?

Hart-  oder Weichholz, das ist hier die Frage

Tatsächlich bieten sich viele Holzarten zur Verwendung als Kaminholz an. Sie unterscheiden sich vor allem in ihrer Dichte, ihrem Heizwert, ihrer Brenndauer, ihrem Geruch und ihrem Flammenbild. Letzteres ist vor allem für Menschen interessant, die Brennholz für den Kamin benutzen und sich an einem schönen Feuer erfreuen möchten. Grundsätzlich lässt sich das Naturmaterial in Hart- und Weichholz unterscheiden, was vor allem hinsichtlich seiner Wärmeleistung eine große Rolle spielt. Der Brennwert liegt bei Hartholz, das eine vergleichsweise hohe Dichte aufweist, etwas über dem von Weichholz und liefert somit mehr Wärme. Auch verbrennt Hartholz wie beispielsweise Buche langsamer und spendet somit länger Wärme als Weichholz. Daher kommen vor allem in Häusern, in denen regelmäßig mit Kaminholz geheizt wird, vorrangig Harthölzer zum Einsatz. Dennoch hat auch Weichholz wie Erle seine Vorzüge, die nicht nur im geringeren Preis liegen. Für Kamine und Kachelöfen, die seltener angeheizt werden und nur einen überschaubaren Raum zu erwärmen haben, kann Weichholz das Feuerholz der Wahl darstellen. Auch hinterlässt es vergleichsweise wenig Rückstände und erleichtert somit die Reinigung des Ofens. Seine einfache Entflammbarkeit macht vor allem Nadelholz zu einem beliebten Feuerholz für Küchenöfen. Es sorgt für rasche Wärme und eine einfache Regulierung der Temperatur der Kochplatten. Die Wahl zwischen Hart- und Weichholz sollte dem Einzelnen also nicht schwer fallen. Weitere Kriterien beim Kauf können außerdem der Funkenflug und der Geruch sein. Hier steht der Geschmack des Käufers im Vordergrund. Wer anhand dieser Parameter erst einmal “sein” Brennholz gefunden hat, kommt damit garantiert gut und günstig durch den frostigen Winter.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen