Anmeldefrist verlängert: Aufruf zur Teilnahme an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2020“

 

Programmpunkte bitte bis 1. Dezember einreichen

 

 

Das Interkulturelle Zentrum (IZ) der Stadt Heidelberg ruft alle Interessierten, Engagierten und Aktiven auf, sich an den bundesweiten „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 16. März bis 8. April 2020 zu beteiligen. Die Anmeldefrist zum Einreichen von Programmpunkten wurde nun verlängert bis Sonntag, 1. Dezember 2019. Das Motto der Stiftung gegen Rassismus lautet nächstes Jahr: „Gesicht zeigen – Stimme erheben“.

 

Die aktuellen rechtsradikalen und gewalttätigen Ereignisse in Deutschland und Europa machen klar, wie wichtig es ist, Gesicht zu zeigen und seine Stimme gegen jede Form von Rassismus zu erheben. Veranstaltungen rund um Themen wie Menschenrechte, Diskriminierung, Ausgrenzung, Vielfalt, Identität und Teilhabe werden im IZ koordiniert. In der Vergangenheit haben sich jedes Jahr mehr als 80 Heidelberger Vereine und Institutionen mit Veranstaltungen und Kooperationsprojekten im Rahmen der Internationalen Wochen beteiligt.

 

Das Angebot ist stetig gewachsen. Es umfasst Programmpunkte wie zum Beispiel Workshops, Kochevents, Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Diskussionsrunden, Flashmobs und Vorträge. Die Aktionswochen bieten Möglichkeiten, über aktuelle Themen ins Gespräch zu kommen und gemeinsame Projekte zur Stärkung der vielfältigen Stadtgesellschaft zu realisieren. Auch für das Programm 2020 sind gemeinschaftliche, gebündelte Projekte erwünscht, um zu vermeiden, dass interessante Veranstaltungen zeitgleich stattfinden. Anmeldungen sind online unter
www.iz-heidelberg.de oder per E-Mail an [email protected] über ein Formular möglich.

 

Die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus ruft jährlich zu den Aktionswochen auf und setzt den Themenschwerpunkt. 1966 riefen die Vereinten Nationen den Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März in Leben. Seither finden die Aktionswochen immer um diesen Tag statt, um ein Zeichen für Vielfalt und gegen Rassismus zu setzen. Weitere Informationen gibt es online unter www.iz-heidelberg.de, unter der Telefonnummer 06221 58-15601 oder per E-Mail an [email protected].

 

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen