Ausstellung „Neue Ideen für den Karlstorbahnhof“: Eröffnung am 26. November 2019

Studentinnen präsentieren architektonische Konzepte

 

 

„Neue Ideen für den Karlstorbahnhof“ ist der Titel eines Ausstellungprojekts von Studentinnen der Innenarchitektur der Hochschule Darmstadt in Kooperation mit dem Medienforum Heidelberg und dem Hochbauamt der Stadt Heidelberg. Sechs junge Nachwuchsarchitektinnen präsentieren ihre kreativen Ideen und Konzepte für die künftige Nutzung des Karlstorbahnhofs in der Altstadt. Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck eröffnet die Ausstellung am Dienstag, 26. November 2019, um 12.30 Uhr im Gumbel-Raum des Kulturhauses Karlstorbahnhof (Verwaltungseingang Altstadt-Seite). Im Anschluss führen die Studentinnen durch die Ausstellung, die voraussichtlich bis Freitag, 29. November 2019, im Karlstorbahnhof zu sehen sein wird.

 

Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck: „Ich bin von den kreativen und unkonventionellen Ideen für den Karlstorbahnhof sehr beeindruckt. In ihren Konzepten gelingt es den angehenden Architektinnen, diesen besonderen Ort der Kreativität und Kunst zu bewahren und gleichzeitig mit neuem Leben zu füllen. Sie schöpfen die Potenziale des Gebäudes mit dem phantastischen Blick auf den Neckar, der Nähe zum Bahnhof und dem schönen Veranstaltungsraum ideal aus. Die Entwürfe setzen tolle Impulse für die künftige Nutzung des ehemaligen Karlstorbahnhofs.“

 

Insgesamt 34 Studierende hatten sich mit Professorin Kerstin Schultz intensiv mit der Zukunft des Karlstorbahnhofs beschäftigt. Die sechs besten Studienarbeiten werden nun in der Ausstellung gezeigt. Es ist vorgesehen, ein Bürgerbeteiligungsverfahren zur bestandsorientierten Nachnutzung des Karlstorbahnhofs durchzuführen. Die ausgestellten Studienarbeiten sind nicht Teil des Verfahrens. Das Projekt sollte Studierenden die Möglichkeit geben, sich kreativ mit einem interessanten Objekt zu befassen und eigene Ideen auszuarbeiten.

 

Hintergrund: Kulturhaus Karlstorbahnhof

 

Das Kulturhaus hat sich seit seiner Eröffnung 1995 zu einer vielfach ausgezeichneten Veranstaltungsadresse mit deutschlandweitem Renommee entwickelt. 2021 soll es mit allen Sparten von der Altstadt in die Südstadt ziehen und künftig in der ehemaligen Kutschenhalle in den Campbell Barracks zu Hause sein. Mit dem feierlichen Spatenstich am 4. November 2019 hat offiziell der Bau des neuen Karlstorbahnhofs begonnen. Am neuen Standort hat die bundesweit etablierte und vielfach ausgezeichnete Kulturinstitution flexiblere und erweiterte Möglichkeiten für ihr Programm, das mit Konzerten, Theater, Kino, Kabarett, Comedy, Clubkultur, Vortragsveranstaltungen und Literatur jedes Jahr über 100.000 Besucherinnen und Besucher anzieht.

Sub Post Banner 300 x 130

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen