Eberbach : Hund eines unbekannten Hundeführers verletzt älteren Mann und kleinen Terrier

In der Parkanlage unterhalb der Zwingerstraße wurde am Samstag gegen 16 Uhr ein Fußgänger, der seinen Westfalenterrier ausführte von einem Mischlingshund angegriffen. Der 79-jährige Mann saß auf einer Bank als plötzlich ein Mischlingshund eines unbekannten Hundeführers auf ihn zu rannte und ansprang. Es gelang ihm, den Angriff des Hundes abzuwehren und den Hund wegzustoßen. Der ältere Mann erlitt hierbei leichte Bissverletzungen an den Zeigefingern an beiden Händen. Bei dem Angriff hatte sich sein Terrier, der unter der Bank saß, losgerissen. Der Mischling verfolgte den kleineren Hund und biss ihm in den Hinterlauf. Der Terrier wurde erheblich verletzt und musste in der Tierklinik in Heidelberg kostenintensiv medizinisch versorgt werden. Der unbekannte Hundeführer war ca. 40 Jahre alt, ca. 160 – 170 cm groß, hatte helles schütteres mittellanges Haar und soll mit einem auffälligen Akzent gesprochen haben. Bei dem mitgeführten Hund soll es sich um einen Mischling, Kopfhöhe ca. 70 cm, mit kurzem, grau gefleckten Fell handeln. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unbekannten oder dem Tathergang geben können, wenden sich bitte an die Polizeihundeführerstaffel beim Polizeipräsidium Mannheim, Standort Walldorf, Tel. 06227 358188-0.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen