Heidelberg: Angeblicher Zeitungsverkäufer fasst Frau ans Gesäß – Polizei sucht weitere Zeugen

Heidelberg (ots) – Ein bislang unbekannter Täter hat am Sonntag gegen 14.15 Uhr einer jungen Frau an der Wohnungseingangstüre eines Mehrfamilienhauses in der Kirschgartenstraße ans Gesäß gefasst. Der Unbekannte hatte an der Wohnungseingangstüre geläutet und gab vor, Zeitungen verkaufen zu wollen. Die Frau war nicht an einem Kauf interessiert, worauf der Mann nachfragte, ob nicht die Mitbewohnerin interessiert sei. Als sich das Opfer im Türrahmen umdrehte, fasste der Mann unvermittelt mit der Hand an ihr Gesäß. Die Frau schlug daraufhin die Wohnungstüre zu und schrie den Täter an, sich zu entfernen.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

ca. 168 cm groß, ca. 47 – 53 Jahre alt, kräftig gebaut, helle Haut, schwarze, sehr kurze krause Haare, gepflegter Dreitagebart. Bekleidet mit weißer/heller Jeansjacke und dunkler Hose.

Die weiteren Ermittlungen hat das Dezernat Sexualdelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-4444 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen