Heidelberg-Emmertsgrund: Mit über 1,6 Promille Unfall verursacht – Autofahrerin beleidigt

Mit 1,68 Promille kam ein 58-jähriger Autofahrer am Samstag um 19.40 Uhr in der Straße Im Emmertsgrund/kurz vor der Haltestelle Mombertplatz auf die Gegenfahrbahn. Dabei streifte er den Audi einer entgegenkommenden 20-jährigen Autofahrerin, die verkehrsbedingt angehalten hatte. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde starker Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt, ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Auf dem Revier entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Während der Unfallaufnahme zeigte der 58-Jährige der 20-Jährigen den „Mittelfinger“ weshalb er zusätzlich wegen Beleidigung zur Anzeige gelangt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen