Heidelberg-Handschuhsheim: Trickbetrüger bestehlen zwei Seniorinnen – Polizei bittet um Hinweise!

Am Donnerstag wurde eine 75-jährige Seniorin Opfer von bislang unbekannten männlichen Tricktätern.

Gegen 20 Uhr klingelten zwei Männer an der Wohnung der 75-Jährigen am Hans-Thoma-Platz und gaben sich als Handwerker aus, welche die Anschlüsse des Fernsehers überprüfen müssten. Die Bewohnerin ließ die beiden Männer hinein und wurde aufgefordert verschiedene Schubladen in den Räumen zu öffnen. Hierbei ließen sich die Männer Schmuck und eine Schatulle vorzeigen. Nach ausgiebigem Mustern, wiesen sie die 75-Jährige an das Fenster im Wohnzimmer zu öffnen. Als diese zurückkam, hatten die Täter die Wohnung mitsamt der Schatulle und einem Geldbeutel bereits verlassen. Insgesamt wurden über 30.000 Euro und ein Bündel an Dollarscheinen in unbekannter Höhe entwendet.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

Täter 1: circa 165 cm groß, dickliches Gesicht, kurze schwarze Haare, dunkler Anzug

Täter 2: circa 180 cm groß, blonde, kurze Haare, dunkelblaues Hemd

Zu einem ähnlichen Vorfall kam es ebenfalls am Donnerstag gegen 13.30 Uhr in der nahegelegenen Bergstraße. Zwei unbekannte männliche Täter läuteten an der Tür einer 88-Jährigen und gaben sich als Mitarbeiter eines Kabelnetzbetreibers aus, welche technische Einstellungen an dem Fernseher durchführen müssten.

In der Wohnung ließen sie die 88-Jährige jeden Sender einzeln aufrufen, während sich ein Täter im oberen Stockwerk nach Wertgegenständen umsah. Auch hier forderten die Männer die Bewohnerin auf Schubladen zu öffnen. Nachdem die 88-Jährige die beiden Männer nach einem Ausweis der Telekom ansprach, verließen diese die Wohnung. Die Täter entwendeten den Inhalt eines Kästchens sowie Bargeld und Schmuck. Die Summe des Diebstahlschadens beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

Täter 1: circa 30 Jahre alt, mollige Statur, Pony-Frisur, kariertes Hemd, dunkle Hose, mitteleuropäisches Aussehen, deutsche Sprache

Täter 2: circa 30 Jahre, Blazer, mitteleuropäisches Aussehen, akzentfreie deutsche Sprache

Ob es sich bei den Trickdieben um ein und dasselbe Duo handelte, ist u.a. Gegenstand der Ermittlungen des Polizeireviers Heidelberg-Nord.

Personen, die hierzu verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Nord unter Tel.: 06221/4569-0 zu melden.

Die Polizei rät dringend, die folgenden Ratschläge zu beherzigen:

Seien Sie nicht vertrauensselig!

Hinterfragen Sie stets kritisch!

Vor allem lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!

Bewahren Sie nie mehr Geld als unbedingt nötig in ihrer Wohnung auf!

Nutzen Sie Ihre Türsprechanlage!

Sollten Fremde an der Wohnungstür klingeln, schauen Sie durch den Türspion!

Öffnen Sie nur mit vorgelegter Sperrvorrichtung (Kette/Riegel)!

Stehen Amtspersonen in Zivil vor der Tür: Lassen Sie sich Dienstausweise vorzeigen!

Lassen Sie keine von Ihnen nicht bestellte Handwerker ins Haus oder die Wohnung! Halten Sie telefonisch Rücksprache mit der betreffenden Firma.

Rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei!

Prägen Sie sich das Aussehen von Tatverdächtigen oder Tätern ein!

Ausführlich beraten werden Sie auch bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Mannheim in Heidelberg unter 0621/174-1234.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen