Heidelberg-Neuenheim: Verkehrsunfall nach Rotlichtverstoß

Mannheim (ots) – Ein 60-jähriger Audi-Fahrer befuhr gegen 10.10 Uhr die Berliner Straße in nördlicher Richtung und missachtete an der Einmündung zur Furtwänglerstraße das Rotlicht der dortigen Ampel. Im Einmündungsbereich stieß er gegen den Peugeot eines 36-Jährigen, der gerade von der Furtwängler Straße nach links in die Berliner Straße einbiegen wollte. Durch den Aufprall wurde der Peugeot abgewiesen und kam schlussendlich im Gleisbett der nebenan verlaufenden Straßenbahnschienen zum Stehen.

Der 36-Jährige wurde leicht verletzt, eine Einlieferung in ein Krankenhaus war jedoch nicht erforderlich. An seinem nicht mehr fahrbereiten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Der Sachschaden am Audi beträgt ca. 1.500 Euro. Durch den Unfall kam es bis ca. 10.45 Uhr zu Beeinträchtigungen im Straßenbahnverkehr.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen