Heidelberg: „Party“ unterbunden; Verfahren wegen Verstöße gegen Corona-VO eingeleitet

Weil sie im Verdacht stehen, gegen die Corona-Verordnung verstoßen zu haben, wurden die Ermittlungen gegen vier Personen im Alter von 18-22 Jahren eingeleitet. Alle vier sollen am Samstagabend an einer Party in einer Wohnung im „Zollhofgarten“ in der Bahnstadt teilgenommen haben, an der insgesamt 20 Teilnehmer anwesend gewesen sein sollen.

Wie die Ermittlungen ergaben zog die Gruppe von der einen Wohnung zu einer anderen Wohnung in der Nightingalestraße, um dort weiter zu feiern. Als die Personen gegen 23.40 Uhr auf dem Weg dorthin von den verständigten Streifen angetroffen wurden, flüchteten alle bis auf die vier Personen, drei Männer und eine Frau, die sich jetzt verantworten müssen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen