Heidelberg-Rohrbach: In den Gegenverkehr geraten und Unfall verursacht.

Am Freitagmittag verursachte ein 64-jähriger Autofahrer im Stadtteil Rohrbach einen Verkehrsunfall mit einer verletzten Person und erheblichem Sachschden. Der Mann war gegen 12.30 Uhr mit seinem Opel auf dem Bierhelderhofweg bergabwärts in Richtung Stadtmitte unterwegs. In einer Linkskurve vor dem Abzweig zum Kühruhweg geriet er, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, in den Gegenverkehr und stieß mit einer 30-jährigen Skoda-Fahrerin zusammen, die ihm entgegenkam. Beide Autos kamen schließlich Tür an Tür zum Stehen. Die hochschwangere Skoda-Fahrerin wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Hierzu wurde kurzzeitig die Straße voll gesperrt. Es ergaben sich keine nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Zeugen teilten währdend der Unfallaufnahme mit, dass der 64-Jährige bereits in vorangegangenen Kurven in ähnlicher Wiese aufgefallen war.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen