Heidelberg-Schlierbach/Speyererhof: Kühe und Rinder halten Polizei auf Trab

Zu gleich zwei tierischen Einsätzen mussten Beamte des Polizeireviers Heidelberg-Mitte ausrücken. Im Klingelhüttenweg in Schlierbach genossen zwei Kühe die prächtig grünen Zweige und Blätter der Ahornbäume des angrenzenden Waldstücks und ließen sich nicht stören. Auch als der hinzugerufene Besitzer der Kühe mit einem Tiertransportanhänger aufkreuzte, ließen sich die beiden vierbeinigen Damen nicht von ihrer Mahlzeit abbringen, sodass sie letztlich mit der Leine zu Fuß auf die Koppel gebracht werden mussten. Wie den beiden die Flucht zuvor gelungen war, ist bislang nicht bekannt.

Im Bereich des Speyerer Hofs büxte zudem am Donnerstag gegen 19:50 Uhr eine Rinderherde aus. Etwa 35 Kühe und Rinder belagerten teilweise die Straße, sodass der doch recht geringe Verkehr zum Erliegen kam. Vier Beamte sicherten die Situation ab und hielten die Herde in Schach. Dem zuständigen Besitzer gelang es nach dessen Verständigung nur mit Mühe die Herde und insbesondere den störrischen Leitbullen einzufangen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen